Behelfs-Mundschutz nähen: Tipps

Nachdem es nun auch bei uns zumindest die dringende Empfehlung gibt, welche zu tragen, auch von mir noch ein paar Tipps zum Nähen. Genaue Anleitungen finden sich zuhauf bei Youtube, z.B. die schöneren mit Mittelnaht (z.B. bei Jess oder Liz) oder die ganz einfachen mit Faltungen (z.B. bei Anna oder Kathi).

Zum Mittelnaht-Mundschutz:

  • Beim Innenstoff die Naht nicht ganz schließen, so kann ein Draht nach Bedarf eingefädelt und vorm Waschen entfernt werden.
  • Die Nahtzugabe der Mittelnaht einfach mit den Fingern auseinanderdrücken, anschließend radikal über die Naht drüberzackeln. Dabei die Rundung von oben unter die Maschine laufen lassen, geht am besten.
  • Für die Absteppung für das Draht-„Fach“ reicht eine Länge von 8-10 cm völlig aus (Im Bild am oberen Rand gut erkennbar)
  • In der Edel-Variante einen Tunnel für die Verschlussbänder nähen (Band liegt dabei schon im Tunnel)

bmns-mbj

Zur Falt-Variante:

  • Zum Schließen des Rechtecks gute 1,5 cm Nahtzugabe nehmen; in der Mitte eine Öffnung von ca. 5 cm lassen.
  • So bügeln, dass die NZG an der oberen Kante liegt, knapp absteppen. So ergibt sich das Drahtfach ebenfalls mit Öffnung. (s. Bild)
  • Tshirtgarn in 2 cm breite Streifen schneiden, um die Seitenkanten mit den gesteckten Falten legen und festzackeln.
  • Alternativ Bändelenden oben und unten feststecken, komplett drüberzackeln, fertig. (s. schwarze Maske; Bilder zeigen jeweils die Innenseite)
  • Schlaufen am unteren Ende machen die Bändel größenverstellbar.

dav

dav

Weitere Tipps:

  • Neben Schrägband oder Gummi eignen sich für die Bändel Tshirtgarn (2-3 cm Breite genügen), Kordeln, festgehäkelte Luftmaschenketten aus dickerer Wolle und alles, was lang genug und heiß waschbar ist.
  • Als Draht eignet sich alles, was sich biegen lässt: Bastel-, Alu-, Kupferdraht, Pfeifenputzer, Büroklammern, Verschlussklipse. Bitte nicht mit der Stoffschere kürzen!
  • Bei den Faltungen gibt es mehrere Variationen, unschwer zu erkennen, welche mein Favorit ist.
  • Für die Massenproduktion die Schritte nacheinander abarbeiten: Alle Teile zuschneiden, alle Mittelnähte nacheinander durchnähen, alle Falten legen & stecken, alle Seitennähte nacheinander durchnähen. Das ist effektiver als eine Maske nach der anderen komplett anzufertigen.
  • Insgesamt bin ich der Meinung, dass es hier nicht um Schönheit geht, sondern darum, dass der Stoff heiß gewaschen werden kann und das Ding seinen Dienst tut.

Trotz allem: Viel Spaß beim Nähen! Weitere Tipps und Ideen gerne in den Kommentaren.

Hinterlass mir 'ne Nachricht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s